M>O>S Releases

"Totally awesome! I can't stress how much I like this EP!!! AWESOME!!! AWESOME!! FUCKING AWESOME!!", Vince Watson

"I especially love track A2. It's simple stunning - will playlist on the radio.", Laurent Garnier

"Very good music. Amsterdam is the place right now! Deep, twisted, paht, emotional! I play that shit!", Gilbert

Ultra deep and spaced out detroit techno tunes the heaven on earth tip!
Fenders

Excellent deep blue moody classic Neo-Detroit techno, recommended.
Hardwax

2 neue Tracks plus 2 Interludes von Aroy Dee, der sich wieder mal vom ersten Sound an so weit in die Tiefe der Detroit-Erinnerungen wagt, dass man vor lauter Dunkelheit das Glück überall aufblitzen sieht. Magische Stücke, die sich langsam immer weiter vorschieben und einem das Gefühl vermitteln, dass eine Welt, in der es solche Tracks geben kann, irgendwie doch etwas stimmt. Tja, Musik, die die Welt zusammenhält. Das hat man nicht oft, wenn es aber passiert, dann kann man jedes Geschwätz von Detroit-Eskapismus sofort nicht mehr verstehen. Unglaubliche Platte.
Debug

Architekt und Freizeitmusiker Aroy Dee spinnt sein goldenes Garn weiter. Neben Fabrice Lig wohl einer der beständigsten und unabdingbarsten Vertreter und Verehrer der Motor City, gibt es auch hier wieder viermal Detroit Techno Skizzen in voller Blüte. Das erhabene „Glow“ und „Interlude #2“, das leider viel zu kurz ist, vernehmen sich dabei als fragile Zierbilder schon beängstigend authentisch und unangestrengt. Amsterdam is the new Detroit. Das sollte sich mittlerweile selbst bis nach Michigan rumgesprochen haben.
Groove